Arzt zu werden war für mich ein Kindheitstraum. Mein Großvater war Allgemeinmediziner und die von ihm durchgeführten chirurgischen Eingriffe haben mich besonders fasziniert.

Dr. Andreas Kotter

Dr. med. Andreas Kotter

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Durchgangsarzt

Dr. Andreas Kotter behandelt Extremitätenverletzungen (Knochenbrüche einschließlich Metallentfernung nach Bruchversorgung), Weichgewebsgeschwulste inklusive entzündete Weichteiltumore an allen Körperregionen sowie krankhafte Veränderungen der Haut.

Die kleineren Eingriffe werden in der Regel ambulant und mit örtlicher Betäubung in den Praxisräumen durchgeführt.
An alternativen Verfahren bietet Dr. Kotter die radiale Stoßwellentherapie (z. B. bei Fersenspornen) und die Spritzenbehandlung bei verschleißbedingten Gelenkerkrankungen (z. B. Hyaluronsäureinjektionen inklusive Doppelkammerspritzen) an.
Dr. Kotter trägt die Zusatzbezeichnung »spezielle Unfallchirurgie«, ist Durchgangsarzt (D-Arzt) und somit für die Behandlung von Arbeits-, Arbeitswege- und Schulunfällen zugelassen. Diese Arbeits- und Arbeitswegeunfälle versorgt er in hoher Anzahl und ist daher mit dem berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren vertraut.

Dr. Andreas Kotter auf jameda

Schwerpunkte

Bei welchen Beschwerden ich Ihnen helfen kann

Achillessehnenbeschwerden

Bandverletzungen · (Zerrungen, Verrenkungen, Luxationen) · z. B. Skidaumen

Dekubitus · Druckgeschwür durch Bettlägerigkeit

Ellenhakensporn · z. B. in Folge von Schreibtischarbeiten

Frakturversorgung und Korrekturoperationen · nach fehlverheilter Fraktur

Fersensporn · schmerzhafte, dornartige, verknöcherte Ausziehung des Fersenbeins

Fremdkörper · in Anus und Rektum

Ganglionoperation · gutartige Geschwulstbildung im Bereich einer Gelenkkapsel oder Sehnenscheide

Handchirurgie · z. B. endoskopische Karpaldachspaltung, Handgelenksspiegelung (Arthroskopie) und minimal-invasive Dupuytrentherapie

Kalkschulter · Kalkeinlagerung in die Sehnen der Schultermuskulatur

Kniegelenksverdrehung · Sehnen- oder Bandschaden, Meniskusverletzung

Kreuzbandriss

Mechanische Wunden · Schürf-, Schnitt-, Quetschwunden

Schmerzen im Schultergelenk · akut aufgetreten oder schon lang anhaltend

Sehnenverletzungen · Hand - Handegelenk - Knie - Schulter - Sprunggelenk

Schulterbeschwerden · z. B. infolge von Verkalkungen (Tendinitis calcarea)

Tennisellenbogen · Epicondylitis radialis humeri

Thermische Wunden · Verbrennungen, Erfrierungen

Tumore · an Weichteilen und Knochen der Hand

Verletzungen an Handgelenk und Hand · inklusive Sportverletzungen und Arbeitsunfälle

Wundheilungsstörung · verzögert heilende Wunden nach operativen Eingriffen, Wundinfektionen

Mitgliedschaften

Dr. Kotter ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) sowie im Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC).