Radiale Stoßwellentherapie

Bei verschiedenen orthopädischen Problemen hilft dieses schonende Verfahren. Heilende Schallenergie wird ohne Verletzung der Haut in die Tiefe des Körpers gebracht und entfaltet hier ihre Wirkung.

Ursprünglich eingesetzt für die operationsfreie Zerstörung von Nierensteinen hat sich die Therapie mit Stoßwellen zu einer effizienten Behandlung bei orthopädischen Problemen entwickelt. Stoßwellen sind hochenergetische, mechanische Druckwellen, welche als Töne zu hören sind und als leichte Schläge wahrgenommen werden. 

Bei dem von uns verwendeten radialen Stoßwellengerät stellt sich häufig ein Therapieerfolg nach 3-5 Anwendungen (1 Sitzung wöchentlich) ein. Der Heilverlauf ist meist nach wenigen Wochen abgeschlossen.

An Nebenwirkungen können Blutergüsse, oberflächliche Hauteinblutungen und Schwellungen auftreten. Die Stoßwellentherapie im Bereich der Orthopädie wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt. Die Kosten von knapp 40 € pro Sitzung müssen vom Patienten selbst getragen werden.

Oft auftretende Krankheitsbilder

Ellenhakensporn · z. B. in Folge von Schreibtischarbeiten

Arthrosen · am Daumensattelgelenk (Rhizarthrose)

Schulterbeschwerden · z. B. infolge von Verkalkungen (Tendinitis calcarea)

Tennisellenbogen · Epicondylitis radialis humeri

Achillessehnenbeschwerden