Kolorektale Chirurgie

Behandlung von gut- oder bösartigen Tumoren oder Entzündungen des Dick- oder Dünndarmes fallen in den Bereich der kolorektalen Chirurgie.

Dick- und Dünndarm sind komplexe Organe. Zur Diagnostik der Erkrankung sind in der Regel mehrere Spezialisten eingebunden. Der Schlüssel zum Therapieerfolg liegt in einer guten interdisziplinären Zusammenarbeit. Neben Blutuntersuchungen kann eine Magen- oder Darmspiegelung notwendig sein. Ebenso eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie des Bauchraumes.

Bei bösartigen Erkrankungen legen wir das individuelle Vorgehen in einer Tumorkonferenz, bei der alle beteiligten Ärzte zusammentreffen, fest. Je nach Erkrankung und individuellen Gegebenheiten können diese Erkrankungen mit minimal-invasiven Operationen behandelt werden.

Oft auftretende Krankheitsbilder

Rektumprolaps · Enddarmvorfall

Analkarzinom, Rektumkarzinom · bösartige Tumoren des Analkanals oder Rektums

Tumore des Rektum · gut- oder bösartige Enddarm-Geschwülste

Tumore des Dünn- und Dickdarmes · gut- und bösartige Geschwülste

Sigmadivertikulitis · Entzündung des Dickdarmes

Engstellungen / Verwachsungen am Darm · Behinderung der Verdauung (Darmverschluß / Ileus)

Dickdarmerkrankungen · Entzündungen (Divertikelkrankheit), Tumore,

Appendizitis · Entzündung des Wurmfortsatzes

Adhäsionen im Bauchraum (nach vorangegangener OP) · Verwachsungen, Vernarbungen, Bindegewebsstränge