Die Einsatzfähigkeit der Hand, eines unserer wichtigsten Instrumente, zu erhalten oder wiederherzustellen ist eine faszinierende Aufgabe, der ich mich mit großer Freude widme.

Dr. Christoph Rose

Dr. med. Christoph Rose

Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie

Dr. Christoph Rose beschäftigt sich mit allen Funktionsstörungen der Hand, sei es bei degenerativen oder entzündlichen Veränderungen oder bei Verletzungen und deren Folgezuständen.

Durch seine frühzeitige Spezialisierung auf diesen Fachbereich gilt er als einer der renommiertesten Handchirurgen. Seine Erfahrung erstreckt sich auf 25 Jahre und rund 20.000 Operationen. Typische Beispiele hierbei sind die Behandlung der Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) oder die Knoten und Strangbildung der Hand (Morbus Dupuytren).

Außerdem werden alle typischen Operationen der Handchirurgie inklusive Prothesenversorgung der Fingergelenke sowie Nerven- und Sehnen und Gelenkchirurgie und die Versorgung von Frakturen und Verletzungen angeboten. Durch regelmäßige Fortbildungen, Zusammenarbeit mit den umliegenden Krankenhäusern, Kurse und Kongressbesuche ist eine moderne Therapie auf dem neuesten Stand gesichert.

Dr. Christoph Rose auf jameda

Schwerpunkte

Bei welchen Beschwerden ich Ihnen helfen kann

Ganglionoperation · gutartige Geschwulstbildung im Bereich einer Gelenkkapsel oder Sehnenscheide

Handchirurgie · z. B. endoskopische Karpaldachspaltung, Handgelenksspiegelung (Arthroskopie) und minimal-invasive Dupuytrentherapie

M. Dupuytren · Einschränkung der Fingerbewegung: Offene Operation oder Nadelfasziotomie

Arthrosen · am Daumensattelgelenk (Rhizarthrose)

Morbus Dupuytren · trangbildung mit Fingerkontraktur in der Handfläche mit klassischer Operationstechnik oder minimalinvasiver Therapie (»Schlüsselloch-OP«)

Arthrosen · der Fingergelenke, inklusive prothetischem Gelenkersatz

Arthrose und fortgeschrittene Arthrose · Gelenkverschleiß

Arthrosen · am Handgelenk (degenerativ / postttraumatisch)

Sulcus-ulnaris- Syndrom · Ulnarisrinnensyndrom oder Kubitaltunnel-Syndrom

Loge de Guyon Syndrom · Schädigung des Nervus ulnaris an der Kleinfingerseite (ulnar)

Nervenkompressionssyndrome · Carpaltunnelsyndrom, Loge de Guyon-Syndrom, Ulnarisrinnensyndrom am Ellbogen und andere

Verletzungen an Handgelenk und Hand · inklusive Sportverletzungen und Arbeitsunfälle

Bandverletzungen · (Zerrungen, Verrenkungen, Luxationen) · z. B. Skidaumen

Tumore · an Weichteilen und Knochen der Hand

Angeborene Fehlbildungen der Hand · zusammengewachsene Finger, zusätzliche Finger, Doppeldaumen, Fehlstellungen

Frakturversorgung und Korrekturoperationen · nach fehlverheilter Fraktur

Chronisch-entzündliche Erkrankungen · rheumatologische Veränderungen

Chronisch regionales Schmerzsyndrom CRPS · früher Morbus Sudeck

Frakturversorgung an Handgelenk, Hand und Fingern · Korrekturoperationen nach fehlverheilter Fraktur

Ganglionbildung · Sehnenscheidenhygrome

Gutachten in der Handchirurgie

Handgelenksverletzungen · inklusive Sportverletzungen und Arbeitsunfällen (z.B. Kahnbeinfrakturen, SL-Band-Verletzungen)

Nagelveränderungen, Infektionen

Nervenverletzungen

Schnellender Finger, Daumen

Sehnenverletzungen · und sekundäre Sehnenrekonstruktion

Tendovaginitis stenosans de Quervain

Wundheilungsstörungen

Zweitmeinungen

Mitgliedschaften

Dr. Rose ist Mitglied bei der »Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie (DAH) mit Österreich, Schweiz, Deutschland sowie Gastländern der DAH, im Bayerischer Sportärzteverband, der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung (DGfW), im Berufsverband deutscher Chirurgen (BDC).
Als Vorsitzender des Ärztenetzes ViVAXX kümmert er sich um die optimale Vernetzung medizinischer Leistungen und die Öffentlichkeitsarbeit.